Wenn es Ihrem Geist und Ihrer Gefühlslage nach mehr als dem Üblichen verlangt, dann sprechen wir diese EINLADUNG an Sie aus!

In der, für das Management als Lern- und Erfahrungsrahmen außergewöhnlichen, (klientzentrierten) Encounter-Gruppe steht Begegnung, Entwicklung und Wachstum zur Wahl. Emotionen sind dabei erlaubt!

Die Grundausrichtung „Mitarbeiterführung“ und die Zeit von 5 Tagen lassen genauso Spielraum für Wissensvermittlung als auch für die Auseinandersetzung mit der persönlichen Führungsrolle.

Was ist Ihr Thema für diese Zeit?

Ausgangssituationen:
„In einer Arbeitswelt, in der meine Bedürfnisse hinter den Forderungen anderer zurückstehen, sind meine Führungsrolle und ich ständigen Veränderungen / Anpassungen unterworfen.
Unzufriedene Teammitglieder, Kosten- und Termindruck, auszehrende Situationen und einseitige Kommunikation hetzen und treiben mich durch den Berufsalltag.
Da frage ich mich, ob das alles noch Sinn ergibt?“

Das könnte eine Situationsbeschreibung eines Teilnehmers dieser Encountergruppe mit Führungskräften sein.
Oder…

„In den vergangenen Jahren habe ich mich für meinen Beruf aufgeopfert und alles mir mögliche getan. Vor kurzem hat mir mein Team mitgeteilt, dass sie mich nicht mehr als Chef akzeptieren.
Ich war vor den Kopf gestoßen und eine Welt ist in mir zusammengebrochen.
Was habe ich falsch gemacht?“

Zusammengefasst:
Die TEILNEHMER dieses besonderen „Seminars“ sind also

  • Führungskräfte in außergewöhnlichen Situationen.
  • Führungskräfte in Veränderung.
  • Personalverantwortliche, die nach Lösungsansätzen für aktuelle Herausforderungen suchen und diese auch selbst entwickeln wollen.
  • Verantwortliche, die Ihre tägliche Führungspraxis hinterfragen möchten.
  • Vorgesetzte, die den Austausch und Feedback außerhalb alltäglicher Strukturen suchen.

Impulse Orientierung Führungsrolle Selbstkonzept Encountergruppe

Unsere Encountergruppe wird durch den geschützten Rahmen und definierte Grenzen bestimmt. Es erlaubt eine Begegnung mit Nähe und Distanz zu sich selbst und seiner eigenen Führungsrolle.

Reflektionen über Du und Ich, über Identität, Anknüpfung oder Abgrenzung, über Erkenntnisse sowie Entscheidungen, über Ballast, Befreiung und Perspektive begleiten den sorgsamen Kontakt in der Gruppe.

Unter Anwendung von professionellen Kommunikations- und Führungswerkzeugen formen sich Wissen und Erfahrungen über aktive Führungsarbeit. Damit aus einer geklärten Beziehung zu sich selbst und zu anderen, Echtheit und Integrität entsteht.

Werden Sie ein Gestalter!
Erweitern Sie Ihr Selbstkonzept!

Die Begegnung und die Gestaltung im Encounter ist im gesamten ein Beziehungsangebot unter Teilnehmern und Begleitern auf der Basis einer personzentrierten Haltung und den personzentrierten Grundprinzipien, die da sind
* Akzeptanz – nicht an Bedingungen geknüpfte Wertschätzung
* Entwicklung – Vertrauen in die angeborene Aktualisierungstendenz
* Echtheit in der Begegnung
* Einfühlung – empathisches Verstehen.

Die Veranstaltungsphilosophie ist angelehnt an die personzentrierten Encounter-Gruppen von Carl R. Rogers.
(Carl Ransom Rogers – 1902 bis 1987 – war ein US-amerikanischer Psychologe und Psychotherapeut, dessen herausragende Leistung in der Entwicklung der klientenzentrierten Gesprächstherapie und dem Ausbau der Humanistischen Psychologie besteht.)

Ihre Begleiter,

Helmut Heim
Seit 2004 freiberuflich selbstständiger Managementtrainer und Businesscoach.

Heilpraktiker der
Psychotherapie (HPG)
seit 2004

Ausbildung in personzentrierter
Beratung (Grundstufe) GwG
(2008 – 2010)

Zusatzqualifikation „Erfahrungsorientierte
Pädagogik und Beratung“ bsj e.V.

Encounter-Selbsterfahrung >>
2011, 2013 und 2015
Austria Programm
Internationaler personzentrierter
Encounter-Workshop in A-Großrußbach

12 Jahre Berufserfahrung in unterschiedlichen Führungspositionen

Speditionskaufmann (IHK)
Verkehrsfachwirt (DAV)

Simone Reich

Dipl. Psychologin allg. Psychologie

Ausbildung in personzentrierter
Beratung (Grundstufe) GwG
(2008 – 2010)

Ausbildung zur Familien-Mediatorin

Arbeitsgebiete:
Familienhilfe direkt in den
Familien mit Eltern und Kindern.
Hilfe und Begleitung beim Aufbau
eines Unterstützungsnetzwerks.
Aktives Konfliktmanagement, Abbau
von Spannungen und Unterstützung
beim Erwerb sozialer Fähigkeiten.

Familienmediation strebt mit den
Parteien die einvernehmliche
Beilegung von Konflikten an.
Dabei stehen freiwillige und
eigenverantwortliche Lösungen
der Parteien im Mittelpunkt, um
ein weiteres Zusammenleben zu
ermöglichen.

2015
Austria Programm
Internationaler personzentrierter
Encounter-Workshop in A-Großrußbach


sind zwei Routiniers in unterschiedlichen Fachbereichen, die gemeinsam für eine personzentrierte Haltung und Alltagsarbeit stehen.
Wir sind sicher, dass die 5 Tage Ihnen Vitalität, Energie und neue Kräfte spenden, damit Sie Ihre neuen Erfahrungen in Ihren Alltag einbringen können.
 

Der Veranstaltungsort für den Oktober/November-Termin, das „Haus der Stille“ mit einem schönen Garten und in 91564 Neuendettelsau direkt am Waldrand gelegen, steht der Gruppe mit maximal 14 Teilnehmern allein und vollumfänglich für 5 Tage zur Verfügung.
Neuendettelsau liegt direkt an der Autobahn A6 zwischen Nürnberg und Ansbach.
Die Bahnlinie Stuttgart – Nürnberg führt ebenfalls direkt vorbei.

BEGINN

Freitag, 28. Oktober 2016, um 9.00 Uhr.

Teilnehmer, die wegen einer weiten Anreise bereits am Vortag anreisen, können im DiaLog-Hotel günstig übernachten.
Abschluss am Mittwoch, 01. November 2016, im Laufe des Nachmittags.

Im Haus der Stille beinhaltet der Preis 5 Workshoptage mit 2 Begleitern, die gesamte Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Pausen sowie alle alkoholfreien Getränke), Seminarunterlagen und Teilnahmebestätigung.

Frühbuchernachlass:
Bei verbindlicher Anmeldung bis 01. Juli 2016 16 %
Bei verbindlicher Anmeldung bis 01. September 2016 8 %

Übernachtungskosten:
Werden vor Ort direkt an das Haus der Stille bezahlt. (39,50 Euro / Zimmer und Nacht = 158 Euro für 4 Nächte)
Im Haus der Stille steht ein behindertengerechtes Zimmer zur Verfügung.

Der Veranstaltungsort für den April-Termin, ist das „seehaus forelle haeckenhaus“ mit seiner idyllischen und wunderschönen Umgebung in 67305 Ramsen (in der Nähe der Autobahn A6 zwischen Ludwigshafen und Kaiserslautern).

BEGINN

Montag, 24. April 2017, um 9.00 Uhr.

Teilnehmer, die wegen einer weiten Anreise bereits am Vortag anreisen, können im seehaus günstig übernachten.
Abschluss am Freitag, 28. April 2017, im Laufe des Nachmittags.

Im seehaus forelle haeckenhaus beinhaltet der Preis 5 Workshoptage mit 2 Begleitern, die Tagungs-Verpflegung (Kaffeepausen, Mittagessen als 2-Gang-Menü, Abendessen als 1 Gang, jeweils zur Auswahl, alkoholfreie Getränke im Seminarraum und zum Essen) Seminarunterlagen und Teilnahmebestätigung.

Frühbuchernachlass:
Bei verbindlicher Anmeldung bis 09. Januar 2017 16 %
Bei verbindlicher Anmeldung bis 01. März 2017 8 %

Übernachtungskosten:
Werden vor Ort direkt an das seehaus forelle haeckenhaus bezahlt. (62,00 Euro / Zimmer und Nacht inkl. Frühstück = 248 Euro für 4 Nächte)

 

KONDITIONEN

Kosten für die 5-tägige Encounter-Gruppe: 1.890 Euro zzgl. MWST je Teilnehmer. Frühbuchernachlass möglich.

 

Termine

  • 28. Oktober bis 01. November 2016 | Haus der Stille, 91564 Neuendettelsau
  • 24. bis 28. April 2017 | seehaus forelle haeckenhaus, 67305 Ramsen im Pfälzer Wald
  • Ihr Wunschtermin | Sollten Sie selbst eine Gruppe von Teilnehmern zusammenstellen können, dann kommen wir gerne zu Ihnen vor Ort. Lassen Sie uns gemeinsam die Details besprechen.

Zu Beginn machen wir als Organisatoren der Gruppe verschiedene Angebote zum Thema Führung, Organisationsentwicklung,
Persönlichkeitsentwicklung, Erfahrung und Reflexion.
Der Focus liegt dabei auf Impulse Orientierung Führungsrolle Selbstkonzept.
Die Gruppe ist frei und wählt aus den Vorschlagsthemen aus und/oder sucht und bearbeitet ihre eigenen Themen.
So sind diese 5 Tage eine Gelegenheit,
* sich ausführlich mit seiner Person und seiner Führungsrolle auseinanderzusetzen,
* Entwicklung zu reflektieren (Gegenwart – Vergangenheit – Zukunft),
* Erfahrungen zu besprechen,
* sich selbst zu hinterfragen.
Wir wollen Lernen durch Erfahrung und kognitives Lernen miteinander verbinden.
Deswegen wechselt sich im Encounter Workshop strukturierte Arbeit – als Angebot formuliert –
mit Phasen unstrukturierter Arbeit und unstrukturierter Prozesse ab.
Praktisch kann sich das darstellen als Interessengruppen, Seminare, Einzelarbeit, Übung und Entwicklung beruflicher und auch persönlicher Fähigkeiten und Einübung alternativer Verhaltensweisen sowie wiederkehrender Vollversammlungen.
Als Begleiter und Unterstützer der Gruppe, schlagen wir einen organisatorischen Rahmen vor, fördern den Gruppenprozess,
übernehmen nur ganz punktuell während der strukturierten Zeit eine „Referenten-Funktion“.
Ansonsten sind auch wir, Ihre Begleiter, Teil der Encountergruppe und Teil des Prozesses.
 
Möchten Sie sich selbst näher mit dem personzentrierten Ansatz vertraut machen, so empfehlen wir Ihnen im ersten Schritt das Buch „Der neue Mensch“ von Carl R. Rogers.

 

Anmeldung

Zwei Möglichkeiten stehen Ihnen für die Seminaranmeldung zur Verfügung.

1. Sie nutzen das PDF-Anmeldeformular, welches Sie per Email oder per Fax an mich senden.

2. Auch eine formlose E-Mail an h.heim@helmutheim.de genügt. Am besten machen Sie folgende Angaben:
Das ausgewählte Seminar, Name(n) des/der Seminarteilnehmers/in(nen), genaue Anschrift des Rechnungsempfängers sowie die Angabe des gewünschten Termins. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung von mir.

Eine Übersicht im PDF-Format mit aktuellen Preisen und Terminen erhalten Sie hier.

ZUM ANMELDEFORMULAR

Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?

Rufen Sie mich gerne an unter 09871 – 706460 oder übermitteln Sie mir bitte einfach ein Stichwort.

Logo Helmut Heim Coaching Entwicklung Gespräch Training

z.B. Businesscoaching, Seminar, Inhousetraining, Konflikt, Change, Gesprächsführung, unternehmensWert: Mensch, Prozessbegleitung, …

Ihr Stichwort

Ihre E-Mail-Adresse

Binnen 36 Stunden melde ich mich bei Ihnen. Danke und bis bald!

Helmut Heim
Businesscoach & Managementtrainer